Vielen Dank für Ihr Feedback.

Zurück zum Artikel:

Agenda 2010. Damit Arbeit nicht mehr lohnt?!


 


Brisante Veröffentlichungen von Manfred Julius Müller

Manfred Julius Müller analysiert seit über 40 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er ist Autor verschiedener Bücher und Websites zu den Themenkomplexen Globalisierung, Kapitalismus und Politik.

  

Seine von Antidemokraten und Mainstream-Fabriken am meisten gefürchteten Seiten:

1 Der Machtapparat des Establishments …

2 Krisenmanagement: Ist die Ampelregierung auf dem richtigen Weg?

3 Wer besitzt die Deutungshoheit und wer maßt sie sich an?

4 Die fiesen Tricks der Antidemokraten!

5 Der Kampf der Ukraine um die EU- und Natomitgliedschaft. Hat der 3. Weltkrieg bereits begonnen? Je mehr die Nato sich einmischt und der Ukraine einen Sieg ermöglicht, desto größer die Gefahr der totalen Eskalation!

 

Wer das Geld hat, hat die Macht und wer die Macht hat, besitzt die Deutungshoheit!

 

6 "Die EZB hat den Leitzins drastisch erhöht." Stimmt das?

7 Wieso kommt es trotz hoher Massenarbeitslosigkeit in Deutschland zu einem Fachkräftemangel?

8 Die folgenschwere Unterwanderung unserer Demokratie …

9 "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer sind die mächtigsten Dogmatiker im ganzen Land?

10 Bilden frisierte Statistiken und die staatliche Propaganda die Basis für unsere Demokratie?

 

Ob der Kapitalismus wohlstandsfördernd oder zersetzend ist, enscheiden die Politiker. Indem sie für faire Rahmenbedingungen sorgen oder eben nicht. Das europäische und globale Lohn- und Steuerdumping (als Folge der Zollphobie), die Nullzinspolitik, die Billiggeldschwemme, die offene Zuwanderung ins Sozialparadies usw. untergraben die Marktwirtschaft und führen somit ins Verderben.

 

11 Das Netzwerk neoliberaler Propaganda …

12 Konzernfreundliche Politik: Warum werden Konzerne so verhätschelt?

13 Sind EU und Weltwirtschaft nur über eine Billiggeldschwemme zu retten?

14 "Wir leben in einer parlamentarischen Demokratie!" (Gegendarstellung)

15 Kann es eine Demokratie ohne echte Opposition geben?

 

Favorisiert google die unkritischen Domains des Establishments (der staatlichen Informationsdienste, Stiftungen, Leitmedien und Konzerne)?

 

16 Staatlich gemanagte Aktienfonds sind die beste Altersvorsorge!" (Gegendarstellung)

17 Wirtschaft, Politik & Medien: Wie manipulativ ist unsere Informationsgesellschaft?

18 Der Witz des Jahrhunderts: "Wir müssen Europa besser erklären!"

19 "... von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen …" Ist in unserem Grundgesetz die Preisgabe Deutschlands und eine nationalfeindliche Politik bereits verankert? Ohne demokratische Legitimation? Stehen EU-Skeptiker also von vornherein im Vesier des Verfassungsschutzes?

20 Pressefreiheit: Das Schweigen der Leser …

 

Ist die EZB das perpetuum mobile der Geldschöpfung - die genialste Erfindung aller Zeiten?

 

21 Radikalismus - Die heuchlerische Warnung vor radikalen Parolen...

22  "Deutschland profitiert..." Die dreisten Parolen der Demagogen.

23 Das Märchen von der internationalen Arbeitsteilung

24 Politische Bildung: Die Manipulation der Suchmaschinen …

25 Wie kaufe ich mir eine Regierung?

 

Selbstgerechte Moralisten, die uns in rassistischer Manier eine ewige Kollektivschuld und historische Verantwortung aufbürden wollen, halte ich für charakterlich unreif und geschichtsvergessen. Auch Biodeutsche haben ein Anrecht auf die Menschenwürde.

 

26 "Die Würde des Menschen ist unantastbar."

27 Die Schuld der Deutschen am Holocaust und 2. Weltkrieg

28 „Der Erfolg misst sich an der Handelsbilanz - jährlich 200 bis 300 Milliarden Euro Überschuss!"

29 In 20 Jahren wird man auf die Politik von heute mit Fassungslosigkeit zurückblicken!

30 Ist der Kasinokapitalismus am Ende? Wohin steuert die Weltwirtschaft?

 

 

Gibt es nur noch populistische Anbiederungs-Demokratien? Solange Geld verteilt wird und der weltoffene, grenzenlose Sozialstaat finanzierbar zu sein scheint, ist alles gut. Woher das Geld kommt, ist den meisten Wählern offenbar Schnuppe. Denn sie denken vorwiegend emotional, nicht aber rational. Somit sind vollmundige Versprechen, das Image der Parteien und die Sympathiewerte der Spitzenpolitiker wahlentscheidend.

 

 

 Impressum

 

Manfred J. Müller analysiert seit 40 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er gilt als wegweisender Vordenker. So forderte er zum Beispiel schon vor 20 Jahren eine Art Lieferkettengesetz, das Hersteller und Händler verpflichtet, nur fair entlohnte und produzierte Waren nach Deutschland einzuführen (wurde endlich im Mai 2021 Gesetz). Außerdem empfahl er schon ewig eine Mindestgewinnsteuer für Großunternehmen auf im Inland angefallene Umsätze (Joe Bidens Vorschlag von einer globalen Mindestertragssteuer im Frühjahr 2021 zielt zwar endlich in die gleiche Richtung, ist aber viel zu lahm und wird sich international kaum umsetzen lassen).